Intensivgruppe

         Aufnahmeanfrage (hier klicken)

Intensivgruppe

  • Aufnahmealter: ab 6 Jahren
  • Betreuungsalter: bis 12 Jahre
  • Eine gemischtgeschlechtliche Außenwohngruppe
  • Gruppengröße: 6 -7 Kinder
  • Schulische Angebote:
    • Schule für Erziehungshilfe am Heim und alle öffentlichen und allgemeinbildenden Schule
    • Modul zur Hinführung an den Schulalltag durch IZL
    • Schule für Erziehungshilfe
    • Regelschulen

Betreuung durch:

  • Fünf bis sechs heilpädagogische, pädagogische und psychologische Fachkräfte
  • Unterstützt durch wöchentliche Beratung mit einer ErziehungsleitungPsychologischer Fachdienst
  • Annahme des Kindes und Jugendlichen auf der Basis des jeweiligen Lebenshintergrundes ohne Rücksicht auf die soziale und familiäre Herkunft
  • Umsetzung der vereinbarten Betreuungsleistungen
  • Umsetzung der im Hilfeplan festgelegten kurz-,
    mittel-, und längerfristigen Perspektiven und Vereinbarungen durch individuelle Betreuungskonzeptionen in der Gruppe, Kleingruppe oder auch in Einzelbetreuung
  • Gruppenbezogene Förderung der Ressourcen durch: 
    • Heilpädagogische Förderung durch arbeiten mit verschiedenen Materialien im kreativen und handwerklichen Bereich
    • Förderung der Motorik durch Aktivität und Reflexion die eigenen körperlichen Ressourcen und Grenzen kennenlernen
    • Erlebnispädagogische Angebote wie klettern, erlebnispädagogische Tage und vieles mehr
    • Therapeutisches Gruppenangebot zur Untersützung der Kinder im Umgang mit den eigenen Gefühlen und Umgang mit den Mitbewohnern
    • Tägliche Reflexionsrunde um den vergangenen Tag auszuwerten und den kommenden Tag zu strukturieren und zu  planen 
    • Erlebnispädagogische Ferienfreizeiten zur Festigung der Gruppendynamik und sammeln von neuen Erfahrungen 
    • Aktive Freizeitgestaltung in der Gruppe um die Ressourcen der Einzelnen zu fördern
  • Individuelle Förderung und Unterstützung: 
    • Qualifizierte Eltern- und Familienarbeit
    • Bezugsbetreuersystem und regelmäßige Einzelgespräche zur Reflexion der Tagesstruktur und eines gezielten Bindungsangebotes 
    • Heilpädagogische Einzelförderung sowohl zur Hinführung an den Leistungsbereich als auch zur Nutzbarmachung der Ressourcen des Kindes
    • Therapeutische Begleitung durch Einzelstunden bei einem Therapeuten/in
    • Aktive Freizeitgestaltung
  • Vermittlung von gesellschaftlichen Normen, Wertvorstellungen und Verhaltensweisen
  • Individuelle Förderung im Leistungsbereich und gezielte schulische Unterstützung.
    Informationsaustausch zwischen Gruppenmitarbeitern und den Fachkräften des Bildungsangebotes
  • Partizipation der Kinder im Lebensalltag
Copyright © 2019 von Stulz Schriever'sche Stiftung, Baden-Baden | Impressum | Datenschutz