News-Archiv

Aktuelles & Projekte

Auszug aus der "ORTSZEIT" Stadt Baden-Baden v. 10. April 2019

12. Apr, 2019

Ein Auszug aus dem Nachrichtenblatt der Stadt Baden-Baden

von Daniela Körner

In der Schülerfirma fühlen sich alle stark

"Forest Kings" und Catering in der Stulz-von-Ortenberg-Schule: Gut fürs Selbstbewusstsein

Zum Weiterlesen als PDF Datei...

 

BT vom 28.03.2019 - Klostergarten aufgeräumt

28. Mär, 2019

Bericht des BT vom 28.03.19

Klostergarten aufgeräumt

Ehrenamtliches Engagement beim Kinder- und Jugendheim 

Baden-Baden (red).- Mehr als 50 Freiwillige engagierten sich am Samstag bei herrlichstem Frühlingswetter im Klostergarten des Kinder- und Jugendheims in Lichtental beim "Social Day". Aufgerufen zu dieser Aktion hatten die beiden Geschäftsführer Andrea Hesch und Achim Meier. Erstmals soll auf der rund einen halben Hektar großen Fläche am 01.Juni ein Frühlingsfest für und mit den Kindern und Jugendlichen, deren Eltern und Freunden stattfinden. Eingeladen ist auch die Bevölkerung. Zuvor mussten das Gelände von Hecken, Gestrüpp, Unkraut befreit sowie Flächen und Wege neu angelegt werden. Als guter Ratgeber und Experte erwies sich zum wiederholten Male Thomas Fischer, der als Gartengestalter mit drei Mitarbeitern den Helfern die notwendigen Instruktionen erteilte, seine Gerätschaften wie Häcksler, Radlader und Schredder zum Einsatz mitbrachte und selbst Hand anlegte, heißt es in einer Mitteilung. Anstelle lange auszuschlafen, haben sich 18 Auszubildende der Firma Arku aus Haueneberstein, ihr Chef und ihr Ausbildungsleiter bereit erklärt, im Rahmen eines sozialen Projekts die Klostergarten-Aktion zu unterstützen. Mit Schubkarren, Schaufeln, Spaten oder Astscheren waren sie im gesamten Gelände anzutreffen und schienen sichtlich Gefallen an diesen Tätigkeiten gefunden zu haben, die nicht viel Gemeinsamkeiten mit ihren Aufgaben im Metallbaubereich hatten. Genauso emsig waren auch viele Beschäftigte des Kinder- und Jugendheims aus den unterschiedlichsten Bereichen und etliche Lehrer der heimeigenen Stulz-von-Ortenberschule, teilweise mit Familienangehörigen, dabei. Der Landmaschinenbetrieb Müller aus Rastatt stellte kostenlos Arbeitsgeräte zur Verfügung. Getränke wurden von der Firma Borho, Bühl gesponsert. Der Klostergarten wurde 2009 von der Deutschen Provinz der Schwestern vom Guten Hirten, Würzburg, gekauft und in den vergangenen Jahren nach und nach mit Spielgeräten ausgestattet. Von Weitem zu erkennen sind ein Tipi, die Hauptattraktion auf dem Gelände, und ein Klettergerüst. Im dort angelegten Schulgarten wird Gemüse angepflanzt. Eine wichtige Aufgabe, wie Hesch und Meier betonten, denn viele der betreuten Kinder wüssten nicht, wo das Gemüse herkommt, das auf dem Tisch landet. Ebenso wichtig seien auch die Verarbeitung in der Schulküche und das anschließende gemeinsame Essen. Für den weiteren Ausbau des Klostergartens, in dem sich auch ein "grünes Klassenzimmer" und ein Pavillon befinden, ist die Einrichtung auf Spenden angewiesen. Es wäre schön, wenn noch ein paar Gönner hinzukämen, so die beiden Geschäftsführer. nachdem es nun dank der vielen Helfer gelungen ist, den Klostergarten fit zu machen, freuen sich alle auf das Frühlingsfest. 

BNN vom 25.03.2019 - Freiwillige machen Klostergarten frühjahrsfit

26. Mär, 2019

Bericht der BNN vom 25.03.19

Social Day stellt viele Kräfte in Dienst der guten Sache

Baden-Baden (ane). Wenn viele anpacken, geht es rasch voran. Am Samstag spuckte ein große Zahl Ehrenamtliche kräftig in die Hände und sorgt beim Social Day dafür, dass der ehemalige Klostergarten beim Kinder- und Jugendheim frühjahrsfit gemacht wurde. Denn anstelle des traditionellen Sommerfests bei der Schulentlassung soll es nun erstmals ein Frühlingsfest geben, das im Garten geplant ist. Eine ganze Menge Aufgaben standen auf der Agenda - vom Schneiden der Hecken und der Bäume übers Anlegen von Wegen, dem Zerhäkseln des Schnittguts und vielem mehr. Bestanden zuerst Bedenken, ob diese breite Aufgabenpalette zwischen 10 und 16 Uhr zu stemmen war, stellt sich bald die Befürchtung ein, dass die vielen Kräfte, die sich in den Dienst der guten Sache stellten, nicht genug Arbeit finden würde. "Es war einfach großartig", schwärmte der Geschäftsführer der Einrichtung, Achim Meier, der genau wie die pädagogische Geschäftsführerin Andrea Hesch selbst auch Hand anlegte. Doch Thomas Fischer war es geschuldet, dass keiner ohne Aufgabe blieb. Der Gartengestalter, der sich schon wiederholt mit seinem Team ehrenamtlich auf dem Areal eingebracht hat, war wiederum mit Manpower, Gerätschaften, Maschinen und vor allem mit Planungskompetenz vor Ort. Mehrere Stunden rollten also die Radlader, Bagger, Schubkarren, surrten die Schredder und schnippten die Astscheren, raschelte das alte Laub, ehe am Ende ein mehr als vorzeigbares kleines Gartenparadies zurückblieb. "Wir hatten eigens ein Wochenende gewählt an dem unsere Schüler nach Hause fahren", erklärte Achim Meier das Konzept. Sprich wenn sie heute wieder zurück sind, wirkt alles wie eine Heinzelmännchen-Aktion, bei der über Nacht alles erledigt wurde, was sonst nicht möglich gewesen wäre. Für die Schüler und Lehrer bleibt noch genug zu tun. Denn jetzt geht unter anderem die Arbeit im Schulgarten wieder los. "Wir pflanzen dort beispielsweise Gemüse an, damit die Kinder hautnah miterleben, dass Salat nicht im Supermarktregal wächst." Die Ernte gelangt am Ende in die Schulküche und wird verspeist. Der Garten war 2008 vom Kloster vom Guten Hirten erworben worden. Seither entwickelt er sich immer weiter, hat einen längst sanierten Pavillon, ein großes Tipi, eine Kletterwand und schmucke Gartenwege. "Bei solchen Dingen sind wir natürlich jedes mal auf Sponsoren und Helfer angewiesen", ist Achim Meier dankbar, dass auch am vergangenen Wochenende wieder so viele Unterstützer kamen. Dazu zählten neben Mitgliedern aus der Verwaltung und dem Kollegium, teilweise mit Familienangehörigen, auch die Firma Arku aus Haueneberstein, die mit Chef und 18 Azubis mitwirkte, auch die Firma Fischer rückte mit vier Mann an. Das Frühlingsfest steht am 1. Juni auf dem Plan. Zwischen 13 und 17 Uhr ist die Bevölkerung dann eingeladen die Einrichtung und vor allem den Garten kennenzulernen.

Copyright © 2019 von Stulz Schriever'sche Stiftung, Baden-Baden | Impressum | Datenschutz